Her-ppppst

Es ist Zeit Sonnencreme, Badeschlappen und Picknickkorb zu verstauen und einen Altweiber-Herbst willkommen zu heißen, der uns hoffentlich über den diesjährigen unsommerlichen Sommer hinwegtröstet. Wollsocken, Tee und allerlei Kürbisgerichte warten bereits.

Apropos Kürbisgericht, nachdem ich zig Male für meine Kürbissuppe gerühmt wurde, war es nun Zeit für neue Gefilde – nämlich Kürbiscurry mit Kichererbsen!

Hierzu nehme man:

  • ca. 250g Reis, wahlweise Couscous oder 1-2 festkochende Kartoffeln
  • 1 kleinen Kürbis, z.B. Hokkaido oder Moschus
  • 1 Karotte
  • 1 Glas Kichererbsen, z.B. von Alnatura
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Chilischote
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Garam Masala
  • 2 EL Öl
  • eine Prise Kurkuma
  • eine Prise Currypulver
  • etwas Salz und Pfeffer

Den Reis bei mittlerer Hitze ca. 25min köcheln lassen. Den Kürbis nun in kleine Stücke schneiden und ggf. schälen (beim Hokkaido nicht nötig), ebenso mit Zwiebeln und Knoblauch verfahren. Werden Kartoffeln anstatt Reis genommen, diese ebenso schälen und würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig anbraten, anschließend kleingehackte Chili, Garam Masala, Kurkuma, Curry Salz und Pfeffer hinzugeben und den Kürbis (ggf. mit den Kartoffeln) sowie die Karotte darin anbraten. Das Ganze nun mit der Kokosmilch und etwas Wasser ablöschen und bei niedriger Hitze zusammen mit den Kichererbsen ca. 10-15min köcheln lassen. Im Falle von Couscous anstatt Reis oder Kartoffeln diesen bei niedriger bis mittlerer Hitze in einem separaten Topf nur kurz aufquellen lassen (er darf nicht kochen, sonst vermantscht er) und schließlich mit dem Curry servieren. Wer mag, kann in den servierfertigen Teller noch Korianderblätter hinzugeben (nicht mit kochen und wegen des dominanten Geschmacks nur sparsam dosieren). Guten Appetit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Traumschlösser veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s