THONET treasure

Sind das die Münchner Stuhl-Wochen? Ich kann es mir einfach nicht erklären, schwelge stattdessen einfach in meinem Glück und hinterfrage es nicht. Denn nachdem ich vor ein paar Wochen diesen Stuhl gefunden hatte, war ich nun vor ein paar Tagen in der Mittagspause auf dem Weg zum Briefkasten und da stand diese weiße Schönheit einfach so auf der Straße! Mutterseelenallein, kein Mensch weit und breit zu sehen. Zuerst dachte ich, könnte ich den Stuhl ja als Büro-Balkon-Sitz erkoren. Aber noch bevor ich dort ankam, genügte ein leichter Druck gegen die Sitzfläche: sie löste sich vom Stuhl und hervor kam der THONET-Stempel! Sofort schoss mir „oh mein Gott!“ heraus. Ich war sprachlos! Schon immer habe ich davon geträumt, einen echten Thonet zu besitzen! Natürlich kommt er nun doch nicht auf unseren Büro-Balkon sondern nach einer Schönheitskur in meine eigenen vier Wände. Bleibt nur zu hoffen, dass die Stuhl-Findungs-Glücksträhne damit fürs weitere erstmal beendet ist. Es sei denn, ich baue an.🙂

CIMG2466

Are these the Munich chair weeks? I just don’t understand it but am rather wallowing in the feeling of pure luck without questioning it. After I had found this chair a few weeks ago I was on my way to the mail box during lunch break a few days ago and there this white beauty was just standing all alone on the street! There wasn’t a soul in sight. First I thought I could take the chair as a seat for our office balcony. But just before arriving there a little push towards the seat was enough: it went adrift and out came the THONET mark! Immediatly I was like „oh my gosh!“, I was speechless. Always I have dreamt of owning a real Thonet! The chair is not meant for our office balcony now, of course. It rather resides in my home (after a bit of a redo treatment). We can only hope that the stroke of chair luck has come to an end for now. Unless I extend my flat.🙂

CIMG2470

Also was lernen wir daraus: immer schön die Augen offen halten! / Hence always keep your eyes open!

via sillyeschatology
Veröffentlicht unter Interior, Kunst und Krempel, MJUNIK | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Dein Müll = mein Glück

Stuhl2Als ich gerade beim Müll Runterbringen dabei war, darüber abzumotzen, dass sich der Frühling immer noch nicht dauerhaft zeigt, starrt mich dieser schöne Stuhl an. Und ich starre zurück. Schicksal. Anscheinend war das das Ergebnis von jemandem aus der Nachbarschaft, der auf seine Art den „Müll“ raus gebracht hatte. Wie kann man nur! Ich konnte natürlich nicht anderes und musste ihn retten. Er braucht jetzt nur etwas Pflege und Liebe. Der Frühling wird schon noch kommen, aber das hier war was einmaliges!
Stuhl1.1
When I was just about to moan that spring is still not willing to show up permanently while putting the bin out this beautyful chair was staring at me. And I was staring back. Fate. Apparently this was the result of someone from the neighbourhood putting out his sort of „rubbish“. How dare you! I could not help it but had to save the chair, of course. It just needs a bit of upkeep and love now. Spring surely will come some time soon but this here was one time only.
Veröffentlicht unter Interior, Kunst und Krempel | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Balsam für kränkelnde Sammelseelen

Und wieder einmal werde ich überraschend reich beglückt durch die liebe Frau Mama und ihr wachsames Kennerauge. Da ich leider mit Nasennebenhöhlen- und Ohrenzündung (wenn schon denn schon) krächzend und schnupfend das Bett hüte, kam dieses Überraschungspaket gerade recht, um mich bei Laune zu halten und vielleicht sogar mit den gelieferten Glückshormonen etwas schneller zu gesunden. Nun zuerst ist da dieses süße Ledertäschchen, das mich ab sofort mit meinem Dirndl auf die Wiesn begleiten wird. Es ist so das fehlende Teil des Outfits, da ich bisher nie die richtige Tasche mit dabei hatte.
CIMG2424
And oce again I my lovely Mum surprisingly favours me with her observant expert eye. This surprising packet was just in time for me to keep me happy as I have to stay in bed due to a ear and paranasal infection with lots of coughing and sniffing. And maybe with included happiness hormones recovery is going to speed up a little. So first there is this cute leather bag which from now on is accompany me together with my Dirndl for Oktoberfest. It is sort of the missing bit of my outfit as I never had had the right bag to take with me so far.
Dann sind da diese beiden putzigen Kopfkissenhüllen aus weißer Leine – mit dem Initialen meines Freundes (Wink des Schicksals?).
CIMG2429.klein
Then there are two lovely white linen pillow cases with my boyfriend’s initials on it (fate?).
CIMG2430
Als nächstes ist da dieses tolle Tablett aus den 60ern und was es noch cooler macht: es ist mit Worcester Ware / Made in Great Britain gemarkt. Meine Mama meinte zurecht: „Was ist denn jetzt eigentlich cooler, das Tablett an sich oder der Aufkleber?“ Ich bin verliebt.
CIMG2419.klein
Next is a gorgeous tray from the 60s AND what makes it even cooler: it is marked with Worcester Ware / Made in Great Britain. With good reason my mum was asking me: „So what’s cooler now, the tray itself or the mark?“ I’m in love.
CIMG2420.klein
Auch im Paket und sicherlich für einige von euch ziemlich schockierend: eine ordentliche 70er Jahre Personenwaage mit einem ähm Bezug oder dergleichen darauf. Mir fehlen die Worte hierzu, aber irgendwie finden meine Mama und ich es mit unserer ganz eigener Art von Humor lustig (außerdem läuft es ohne Batterien. Das ist wichtig für mich, da ich in der Vergangenheit ein paar unschöne Momente hatte, als ich unter Panik versucht hatte, Batterien zu finden, damit ich mich und meinen Koffer wiegen kann, um nach England zu fliegen, gerade mal eine Stunde bevor der Zug ging. Ich weiß, aber wer rechnet schon damit, dass die Batterien..?)
CIMG2425.klein
Also in the packet and surely for some of you pretty shocking: a propper 70s bathroom scale with some green, erm, something on it. No words for that butwith our own very special sens of humor somehow my mum and I find it funny (plus it runs without battery. This is important for me as in the past I had some uncool moments with trying to find batteries under panic to weigh me and my suitcase to fly to the UK just one hour before my train left. I know, but who expects the batteries to…).
CIMG2426.klein
Als nächstes ist da eine Mappe im Schottenmuster (mit Herzl drinnen!). Schaut aus, als ob die grünliche Mappe eine Schwester bekommen hätte. Innen drin sind sie beide identisch.
CIMG2427.klein
Next is a tartan portfolio with hearts in it (!). It seems my old greenish one has gotten a sister. Inside they are both identical.
CIMG2428.klein
Und last but not least was fast schon eine never ending story scheint: Glasuntersetzer. Man kann nie genug davon haben (Parties! und sehr platzsparend!). Sie sind ungemarkt aber ich finde sie passen so gut zu dem englischen Tablett.
IMGP2909
And last but not least it seems like a never ending story: coasters. You can never have enough of them (parties! and very space-saving!). They are unmarked but are suiting the british tray so well I think.
CIMG2422.klein
Alles in allem: Merci an meine großzügige Mama! Ich weiß, nicht jeder ist mit so einer Mutter gesegnet, daher weiß ich das sehr zu schätzen!
All in all: ta to my generous Mum! I know not everyone is blessed with such a Mummy, so much appreciated!http://www.youtube.com/watch?v=rhSADPWlW1Y&feature=related (Song of the day, grr)
Veröffentlicht unter Kunst und Krempel, MJUNIK | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Im Auftrag: unbekannte Schönheit benennen

IMG_3170Ach wie ungut, dass niemand weiß, wie genau du denn heißt. Darüber grübel ich nicht alleine, sondern das tut ins besondere meine liebe Kollegin. Da sich meine Geschirr-Leidenschaft rumspricht, hoffe ich, zur Auflösung des weiß-kobaltblauen Rätsels beitragen zu können und stelle ich hiermit die Frage an die liebe Netzgemeinde: kennt denn jemand dieses Geschirr?
IMG_3168Es hat leider keinen Stempel, nur eine Fabriknummer (siehe unteres Bild). Aber es ist von solch Feinheit was das Dekor angeht, dass mich diese namenlose Erscheinung wirklich verwundert. Von der Form her erinnert mich die Saucier etwas an Rosenthals Maria Weiß, das Dekor habe ich so ähnlich auch schon gesehen. Einziger Hinweis zur Ortung: die Vorbesitzerin war wohl an der Porzellanstraße wohnhaft. Könntes es vielleicht ein Werksentwurf sein? Dazu scheint mir aber die Ausführung zu filigran und sauber gearbeitet. daher: wir freuen uns über sachdienliche Hinweise!
IMG_3181
My passion for porcelain seems to be well-known. Therefore I hope I can help to solve this white & cobalt blue riddle hence I am hereby asking all of you: does anyone know this crockery? Not only I pore over this unmarked set, my colleague who ownes it also does and we both would be happy to get some advice for you.
IMG_3174Its shape reminds me a little of Rosenthals Maria Weiss and at first I thought it could be a draft but then it is too delicately made. Only evidence: the previous owner used to live along northern bavarian procelain street. Sp ideas and advice much apprechiated!
Veröffentlicht unter Kunst und Krempel | Kommentar hinterlassen

Minga mei Minga

My beloved Munich in time-lapse! Photographed by Greg Kiss. Music by The American Dollar.
Veröffentlicht unter Film, MJUNIK, Musik, Traumschlösser | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Nachträge ’12

Ich gelobte Besserung, ich biete Besserung! Hier einige Neuzugänge, die Ende des alten Jahres einziehen durften. Zuerst war da das Scheißewichteln mit den liebe Kollegen bei der Weihnachtsfeier, das sich (zu mindestens für mich) als so scheiße nicht herausstellte:
(Like the President) I promised solemnly improvement and I present improvement! Here some new things which could move in at the end of last year. First there was Secret Santa with my colleagues at the christmas staff party:
CIMG2320↑ Super Stiftehalter! / Great pencile holder!
CIMG2310↑ Hübsche Teebox aus Holz / pretty wooden tea box
CIMG2325
↑ NDW Kassette / new wave cassette
Weiter gehts mit Weihnachtsgeschenken meiner Liebsten: / Next there are christmas gifts I got from my sweathearts:
CIMG2318CIMG2319↑ Porzellandose & ↓ Kresse-Igel von BAY Keramik / ↑ porcellain can & cress hedgehog from BAY ceramic
CIMG2321 Ein Traum wird wahr: WMF Erdnussspender! / a dream coming true: WMF peanut dispenser!
CIMG2316mehr Dosen, Dosen, Dosen… / more tins, tins tins…

CIMG2327

Weiter ging es dann mit Schatzjagd in alter Manier: neu alte Übertöpfe… / Next then was thrift hunting as usual: new old planters…
CIMG2324…und wieder einmal etwas von den Nachbarn weggeschmissen, dieses Mal eine schöne Likorflasche. / …and once again something thrown away by my neighbours, this time a pretty liquor bottle,
CIMG1199Zu guter Letzt bekam ich von der Frau Mama dieses entzückende Buch über Jugendstil! / Last but not least my mum got me this adorable book about Art Nouveau!CIMG2328CIMG2333CIMG2332CIMG2331CIMG2330CIMG2329Das alte Jahr endete also sehr wohltuend und soweit ich das sagen kann hat das neue Jahr ziemlich gut angefangen! / So the old year ended very blessed and as far as I can tell the new year started pretty well so far!
Veröffentlicht unter Interior, Kunst und Krempel, Literatur, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Start Again

Frohes neues Jahr! Lange keine neuen Posts, lange kein feines Wetter und vor allem lange keine neuen Krempel- und Musik-Funde – und leider kann ich nicht einmal versprechen, dass sich daran in nächster Zeit etwas ändern wird, denn das neue Erwachsenenleben (sprich Erwerbstätigkeit) nimmt mich ganz schön ein. Nichtsdestotrotz wird es auch im neuen Jahr viel zu viel altes neue für viel zu wenig Quadratmeterfläche und allerlei anderer Glückskrücken geben, die Freude bereiten.
via http://mcwinkel.tumblr.com
Und dann wären da die Vorsätze: mehr sportliche Betätigung fürs allgemeine Wohlbefinden, 3, 5, 7 und auch 9 gerade stehen lassen, meinen Grill endlich einweihen und es vor allem ein verdammt gutes Jahr werden lassen. Ein Vorsatz, den ich so wenn überhaupt, dann vielleicht vor vielen vielen Jahren das letzte Mal mir vorgenommen hatte. Vielleicht mag das neue Jahr etwas lahm, eintönig und unspektakulär daher kommen. Aber in der Ruhe liegt die Kraft und die wird oftmals einfach unterschätzt. Daher soll kommen was will (das tuts ja eh), aber ich gönne mir mal ein Jahr, in dem nix großes ansteht. Und stattdessen viel Grinsen wie der frrrööööhlich Schrank unten und diese Ampel hier in Schwabing (Parzivalplatz)!

Happy new year! Long time no new posts so far, long time no decent weather conditions and most of all long time no new thrifting and music finds – and unfortunately I can’t even promise that this will chance any time soon, because the new life of a grown up ( thus occupation) is pretty much engaging. Nontheless also for the new year there will be way too much new old stuff for way too little square metres and amongst all sorts of other uplifting stuff.
And then New Year’s resolutions, namely more sporting activity for general wellbeing, stretch a point, finally inaugurate my grill and most of all let it become a goddam great year. A resolution which I, if ever, then maybe had been planned to fulfill many many years ago. Maybe this new year might appear to be a little lame, uneventful and liek an unadventurous life. But strength lies in calmness and such is often being underestimated. Therefor whatever it is, it may come (as it does anyway), but I allow myself a year with nothing big to be due. And instead smiling alot like this very happy cabinet and this traffic light in a street of Munich-Schwabing.

fröhlicherSchrank

H A P P Y   N E W   Y E A R !

P.S.: New vintage finds in the house, more coming hopefully soon (:
Veröffentlicht unter Motto des Tages, StreetArt, Traumschlösser | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen